Skilanglauf an der GSST

Skilanglauf in Hamburg – wir trainieren für „Jugend trainiert für Olympia“

JtfO Skilanglauf Hamburg – Hamburger Meisterschaften Skilanglauf

Skilanglauf in Hamburg – ohne Schnee? Geht das denn überhaupt? Jawohl, das geht – denn Hamburg entsendet bereits seit mehr als 35 Jahren regelmäßig die Landesmeister und Landesmeisterinnen zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia.

Die GSST Ski-Langlaufmannschaft trainiert regelmäßig mit unserem Ski-Langlauf Trainer Roman Netzlaw. So wundert es nicht wenn in der Schule auf einmal eine Gruppe von Kindern auf Rollski vorbeiflitzt, die auf dem von Roman Netzlaw eigens erfundenen Langlaufparcour in der Schule trainiert.

Seit etlichen Jahren fahren die Ski-Langläufer Ende Januar zu den Hamburger Meisterschaften nach Finsterau und setzten sich dort regelmäßig gegen die anderen Hamburgerschulen durch. Fast jedes Jahr qualifiziert sich mindestens eine der Mannschaften einer Wettkampfklasse für das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia. Voraussetzung dafür ist zuvor eine langfristige und disziplinierte Vorbereitung: Roman trainiert mit ihnen Technik, Ausdauer und fährt zu zahlreichen Wettbewerben im Harz.

Die Qualifikationsläufe für die Hamburger Meisterschaften finden jedes Jahr im September im Jenisch-Park statt. Hier wird gelaufen und die Ausdauer unter Beweis gestellt. Im November findet dann ein Inliner-Lauf statt, in dem die Technik im Parcours geprüft wird. Die besten Hamburger Schulen treffen sich dann anschließend im Schnee in Finsterau. Dort wird auf Schnee trainiert bevor die Wettkampftage starten: auch hier geht es um Technik und Schnelligkeit. Am ersten Tag findet der Parcours statt und es gibt Einzelwertungen am zweiten wird ein Staffellauf durch die Finsterauer Wälder durchgeführt. 

Am Wettbewerb können die Schülerinnen und Schüler bis zu der 8 oder 9. Klasse teilnehmen. Viele ehemalige Skilangläufer fahren anschließend ehrenamtliche Betreuer:innen mit und leiten kleine Trainingsgruppen an, in denen sie ihre eigenen Erfahrungen und Tipps gerne weitergeben.

Wer Teil der Mannschaft werden möchte, ist herzlich willkommen – selbstverständlich geht damit die Bereitschaft am Training teilzunehmen einher!