Archiv der Kategorie: Allgemein

Projekttage 2021 zur Berufsorientierung

Vom 15. bis 17. November drehte sich für die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 8 alles um die Berufsorientierung. Welche Stärken habe ich?

 

  • Welche Ausbildungs- und Studiengänge interessieren mich?
  • Wie kann ich in einem Bewerbungsgespräch überzeugen?
  • Und was ist, wenn ich noch gar keinen Plan habe?

Vorträge und Bewerbungstipps von Personalreferenten, die Entwicklung und Vermarktung eigener Geschäftsideen mit den Campusunternehmern, Coaching und Impulsvorträge von Experten im Haus Rissen, eine berufskundliche Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen oder Gesprächsrunden mit Auszubildenden aus ganz unterschiedlichen Branchen – drei ereignisreiche Tage, an denen sich die Jugendlichen auf vielfältige Weise mit ihrer beruflichen Zukunft befasst haben.

Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Engagement und ihre Unterstützung!

 

Impfangebot an der GSST

Freiwillige Corona-Impfung an der GSST

Liebe Schülerinnen und Schüler,  liebe Angehörige und Freunde der GSST,

das Impfteam vom Roten Kreuz bietet die Impfaktion in unserer neuen Aula an. 

Wann?  Ersttermin: 02.11.2021 + Zweittermin: 14.12.2021

8.30 Uhr bis 12 Uhr

Wo? Aula der GSST
Impfstoff? wahlweise BioNTech (oder Johnson&Johnson, nur für Erwachsene)
Wer?  Alle Schüler:innen ab 12 Jahren, Eltern, Verwandte und Bekannte

Wichtig:

  • Anmeldung ausfüllen und beim Klassenteam abgeben.
  • Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen zum Ablauf.
  • Minderjährige Schülerinnen und Schüler müssen bei der Impfung von einer sorgeberechtigten Person begleitet werden.

Die ausführliche Anmeldung erhalten Sie hier oder als Elternbrief über Ihr Kind. 

 

Diversität, Antidiskriminierung und Demokratiestärkung Altonaer Vielfaltswoche 2021

Die Vielfaltswoche soll zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen beitragen, was ein Ziel der bezirklichen Strategie in Altona ist. Das Herausbilden von starken Allianzen wird dabei in den Blick genommen und gefördert, um Ausgrenzung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu wirken. 

Im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche vom 23. Oktober bis zum 29. Oktober 2021 werden Veranstaltungsformate an verschiedenen Orten für verschiedene Zielgruppen stattfinden. Diese werden durch die unterschiedlichen Akteure des Bezirkes eingebracht und durchgeführt. Durch die Teilnahme mit einem Beitrag im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche wird das Wirken und das Engagement der Akteure und ihrer Institutionen und Projekte sichtbar gemacht. 

Auch wir sind mit drei Veranstaltungen dabei. Da die aktuelle Lage ein Beisammensein zulässt, sind es ausschließlich Präsenzveranstaltungen. Wir freuen uns auf Ihr/Eurer Kommen! 

„Hand in Hand“ zu Fuß entdecken – ein künstlerischer Stadtteilspaziergang

  • Donnerstag, den 28.10.
    15.00 – 16.30 Uhr

An zwei Terminen lädt die AG Osdorf Leben! dazu ein, im Rahmen eines Stadtteilspaziergangs die Ausstellung „Hand in Hand für den Born“ gemeinsam mit beteiligten Künstler*innen zu entdecken. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Austausch, Diskussion und einem gemeinsamen Mittagessen bzw. Kaffee und Kuchen im Osborn 53. Materieller Ausgangspunkt jedes Objekts sind Fotos der Hände von Bewohner*innen des Osdorfer Borns. Aus diesen über 350 Bildern haben diverse lokale Gruppen ihre künstlerischen Positionen kollektiv gestaltet.
Treffpunkt: Information im Bürgerhaus (Rotes Haus). Jeweils 15 Minuten vor Beginn.
Anmeldung unter: information@buergerhaus-bornheide.de
Veranstalter: AG Osdorf Leben! – Hand in Hand für Vielfalt

 

#Vielfalt – Lesung und Gespräch mit Gloria Boateng 

  • Mittwoch, den 27.10.21
    18.00 – 20.00 Uhr

Gloria Boateng spricht in dieser Lesung mit Jugendlichen aus dem Osdorfer Born über Vielfalt, Umgang mit Diskriminierung/Rassismus und darüber, wie man die Hürden des Lebens bewältigen kann. Sie will jungen Menschen Mut machen, ihren Weg zu finden und zu gehen.

Gloria Boateng kam mit 10 Jahren aus Ghana nach Hamburg, heute unterstützt die Lehrerin mit ihrem Verein SchlauFox Kinder und Jugendliche auf ihrem persönlichen Bildungsweg.

Treffpunkt: Geschwister Scholl Stadtteilschule, Glückstädter Weg 70, 22549 Hamburg

 

MOSAIQ e.V.  goes GSST: Aktiv-is-muss

  • Donnerstag, den 28.10.21
    18.00 – 20.00 Uhr

In intensiver Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Lehrkräften, wurden junge MOSAIQ Teamer*innen ausgebildet das Projekt  #Wir sind hier mit umzusetzen.

Unter dem Motto „Zu-Gehörig“ fanden Workshops, basierend auf Methoden der Antidiskriminierungspädagogik und dem  Empowermentansatz, mit allen Schulklassen statt. Gekoppelt mit dem künstlerischen Format der Fotographie, entstand das Endprodukt in Form von Collage.

Diese Collage wird im Schulneubau der Geschwister Scholl Stadtteilschule der Öffentlichkeit präsentiert. 

Kurzfilm: #wir sind hier GSST

Treffpunkt: Geschwister Scholl Stadtteilschule, Glückstädter Weg 70, 22549 Hamburg

 

 

GSST räumt den Born auf

Weil jeder etwas für seine Umwelt tun kann, haben zahlreiche Klassen der  Geschwister-Scholl-Stadtteilschule auch dieses Jahr wieder die größte Stadtputzaktion Deutschlands: „Hamburg räumt auf“  unterstützt.

#wir sind hier

In der Woche vom 16. bis zum 20. August fand an der GSST das Fotoprojekt „Wir sind hier“ statt, welches vom Verein MOSAIQ e.V. durchgeführt wurde.

Ziel des Projekts ist es, dass im Eingangsbereich unseres Neubaus eine Fotocollage der gesamten Schulfamilie hängen soll: Alle vom jüngsten Fünftklässler bis zur ältesten Abiturientin sowie das pädagogische und nicht-pädagogische Personal (also ca. 750 Menschen aus 60 Nationen, 40 verschiedene Sprachen sprechend!) wurden dafür in der #wirsindhier-Woche fotografiert.

Vor dem Fototermin setzten sich die Schüler:innen  unter Anleitung der Teamer:innen von MOSAIQ e.V. in Workshops mit Fragen wie: „Was macht mich aus?“, „Wie sehe ich mich?“, „Wie sehen mich andere?“, „Wie möchte ich mich zeigen?“ auseinander. So hatte also jede*r ein Mitspracherecht darauf, wie er oder sie gezeigt wird.

Am 28.10. wird das Ergebnis im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche  im Neubau der GSST präsentiert. 

Workshop mit der Autorin J. Nymphius

In Jahrgang 8 kam die Autorin Frau Nymphius zu Besuch.

Schon vor den Sommerferien stellte Frau Nymphius im Rahmen einer Lesung ein Jugendbuch dem gesamten Jahrgang vor.

Nun galt es sich noch weiter in das Buch und deren Figuren einzufühlen und  eigene Szenen zu entwickeln. 

 

Abitur 2021

Der Abiturjahrgang 2021 hat es wahrhaftig nicht leicht gehabt:
Keine Profilreisen, keine Abischerze, kein Abiball  – 
stattdessen Pandemie-Erfahrungen  mit monatelangem online-Unterricht, einem Schnelllernkurs in Selbstmotivation, diversen Masken und Selbst-Tests sowie den Abiturprüfungen, die natürlich dennoch stattfanden.
Das alles entfachte bei dem Jahrgang nicht gerade Jubelstürme.
Dennoch ist es durchaus möglich, dass diese „Corona“-AbiturientInnen sogar besser auf das „wahre Leben“ vorbereitet sind, als Jahrgänge vor ihnen   – 
und: sie haben jetzt alle (!) ihr Abitur in der Tasche!

Letztendlich gab es dann Mitte Juni also doch noch Grund zum Jubeln in der Sporthalle.

Herzlichen Glückwunsch!