Alle Beiträge von gsst

Ausflug der 5c „Ich schenke dir eine Geschichte“

Die 5c nutze  das gute Wetter am Freitag den 13. für einen Ausflug in die Stadt. Nach einem Spaziergang durch Planten & Bloomen und an der Alster entlang wurden in der Buchhandlung Wohlers Buchgeschenke anlässlich der Aktion „Ich schenke Dir eine Geschichte“ entgegengenommen. Bei Kakao und Kuchen stärkte sich die Klasse bei Herrn Beleites zu Hause.
Das Gegenteil von einem Unglückstag

Am 17.04.18 besuchte die IVK im Rahmen des Projekts „Filmmusik – Kunst vernetzt“ die Hamburger Kunsthalle. 

Nach dem Kennenlernen der wichtigsten Kunstwerke des Museums machten wir uns selbst ans Werk und widmeten uns dabei vordergründig dem POP-ART-Stil von Andy Warhol sowie der Figur des „Tramps“, eindrucksvoll gespielt von Charlie Chaplin in seinem berühmten Stummfilm „Der Zirkus“ aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts.
Das war unser schönstes kulturelles Erlebnis der Woche.
IVK 5/6

The Young ClaasX – Chorkonzert am 28.2.2018 in der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule

Freuen Sie sich auf einen musikalischen Abend mit den Chören der Beruflichen Schule St. Pauli, der Stadtteilschule am Hafen und der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule. Das Konzert beginnt am Mittwoch, 28. Februar um 18.30 unter der Chorleitung von Katharina Vogel und Jana Weigandt und der musikalischen Begleitung durch Knud Feddersen und Matthias Kloppe. Einlass ist um 18.00 Uhr.

Die Young ClassX Chöre sind sehr erfolgreich und treten jedes Jahr beim Werkstattkonzert in der Geschwister-Scholl-Stadteilschule, beim Stadtteilkonzert Altona und beim Young ClassX Jahreskonzert in der Laeiszhalle auf.

Die Schülerinnen und Schüler haben an ihren Auftritten viel Freude und erhalten dafür immer jubelnden Applaus. Einige der Sängerinnen und Sänger bekommen als Solisten besonderen Gesangsunterricht und werden in Zukunft mit dem Young ClassX-Solistenchor weitere Auftritte in ganz Deutschland haben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.theyoungclassx.de

Jugend trainiert für Olympia – Skilangläufer der GSSt Hamburger Meister

Im bayrischen Finsterau, nahe der tschechischen Grenze, konnten sich unsere Schüler, wie in den Vorjahren auch, erneut den Meistertitel sichern!
Herzlichen Glückwunsch den Siegern aus dem Jahrgang 5: Alexandra Schäffer, Sarah Schwieger, Alexander Koch, Jillian Stiel und Christina Asmus.
Ein ebenso herzlicher Glückwunsch geht an die Vizemeister David Netzlaw, Aminata Tangule und Leonie Lach und die Drittplatzierte Magdalena Jablonka.
Doch das ist noch nicht alles: In der Gesamtwertung ist Sarah Schwieger die schnellste Läuferin Hamburgs und Emre Sahin der zweitschnellsten Läufer.
In der Mannschaftswertung haben sich die Mädchen und die „kleine“ Mixed-Mannschaft qualifiziert und sie dürfen Hamburg auf dem Bundesfinale Ende Februar vertreten!
Ohne das Trainer- und Begleitteam aus Roman Netzlaw, Janna Herold und Gabi Lindner wäre dieser riesen Erfolg nicht denkbar.
Wir gratulieren den Läufern und dem Team!

Wertstatttage Jahrgang 8 im November 2017

Vom 20.-24.11.2017 fanden die jährlichen Werkstatttage zur beruflichen Orientierung für den Jahrgang 8 statt.
Diese Woche zur beruflichen Orientierung wird von Jugendbildung Hamburg in Barmbek durchgeführt.
Die Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs hatten die Möglichkeit zwei Berufsfelder kennenzulernen, die sie vorher ausgewählt haben:
Büroberufe, Pflegeberufe, Verkaufsberufe, Berufe der Elektrotechnik, Kunst und Textilberufe und Berufe aus den Bereichen MINT (für Schüler und Schülerinnen, die vorhaben später die Oberstufe zu besuchen).
Außerdem bekommen sie am Freitag in Einzelgesprächen eine differenzierte Rückmeldung, wie die Kursleiter sie wahrgenommen haben und ihre Fähigkeiten einschätzen.
In diesem Jahr waren viele Schüler und Schülerinnen sehr interessiert dabei, haben viel erfahren und kennengelernt, was ihnen auch bei der Praktikumssuche für dieses Jahr sehr zugute kommt. Sie haben Erfahrungen gemacht in den unterschiedlichen Bereichen und herausgefunden, was ihnen liegt, oder was sie gar nicht interessiert. Und sie werden sich so klarer, welchen Weg sie im beruflichen Weg einschlagen wollen und was dazu notwendig ist.
Über die Rückmeldungen waren viele sehr erfreut und konnten das auch nutzen, um eine differenziertere Vorstellung zu bekommen, in welchen Bereichen sie zukünftig noch was tun müssen, damit die nächsten Schritte im beruflichen Bereich erfolgreich sein können.
Hier ein paar Eindrücke aus den Bereichen:
• Berufe aus den Bereichen MINT
• Kunst- und Textilberufe
• Gesundheits- und Pflegeberufe

Tolle Stimmung am Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 9. Dezember, öffnete die GSST ihre Pforten für Freunde, Nachbarn, Eltern und Interessierte. Alle Klassen beteiligten sich an der Gestaltung eines vielseitigen Vormittags. Ob Kekse verzieren, mikroskopieren oder den Auftritt des Chores verfolgen – für jeden Besucher war etwas dabei. Und wir konnten zeigen, was für eine lebendige Schule wir sind! Herzlichen Dank an alle Schüler für ihren Einsatz!

Volles Haus bei der Theaterpremiere an der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule

Die Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule entführten das Publikum dieses Jahr ins Reich der Märchen.
                  zweimal
„Es war einmal…- eine Märchencollage“, lautet der Titel des Stücks.
Doch die gezeigten Märchenausschnitte waren nicht so, wie der Zuschauer sie aus dem Märchenbuch kennt, sondern moderner und lustiger. So legten sich die Zwerge freiwillig auf die Couch, da sie unter Schneewittchens Putzzwang litten, derweil die Holle weiterhin Schnee vertickte, verschiedene Prinzessinnen nach dem Sinn des Lebens suchten, der Prinz aus der Rolle fiel, um zukünftig ein selbstbestimmtes Leben als Prinzessin zu führen, und die sieben Räuber dem Märchenerzähler graue Haare an den Hut zauberten.
Mit den Märchen zeigten die Jugendlichen, dass man sich nicht den gesellschaftlichen Standards anpassen muss. „Erweitert euren Horizont und schreibt das Leben selbst! So, wie es unsere Märchen zeigen.“
„Ich bin beeindruckt von der Bühnenpräsenz unserer Schülerinnen und Schüler“, so Schulleiter Dirk Voss, „eine tolle Leistung!“

Ausgezeichnet!

Ausgezeichnet!

Preisverleihung der Claussen-Simon-Stiftung am 30. November 2017: Geschwister-Scholl-Stadtteilschule als einer von zehn Preisträgern ausgezeichnet!

Quelle: Carolin Thiersch/Claussen-Simon-Stiftung

Als Vertretung der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule nahmen Gilano Sadoun (Schüler des Pädagogikprofils – Jhg. 12 – Dritter von links) und Petra Rother (Projektleitung und Tutoren im Jhg. 12 und 13 – Sechste von links) die Ehrung entgegen.

Am 30. November zeichnete die Claussen-Simon-Stiftung zehn Projektvorschläge aus, die das Lernen und Lehren an Hamburger Schulen und Hochschulen mit herausragenden Projekten bereichern werden.

Neben tollen Projekten anderer Schulen, die versuchen eine naturwissenschaftlichen Antwort auf den Umgang mit dem digitalenWandel in der Gesellschaft zu geben, gibt die Geschwister-Scholl-Stadtteilschule unter der Projektleitung von Petra Rother und
Susanne Knierim
eine geistes- und sozialpolitische Antwort auf diesen und vermittelt einen künstlerisch-konstruktiven Gebrauch mit digitalen Medien.

Im Projekt „Medi-Pro Aktiv 72“ werden Schüler*innen der Oberstufe zu Medienexpert*innen durch externe Fachkräfte ausgebildet und geben in der Folge ihr Wissen in einer weiteren Projektphase an die Schüler*innen der unteren Jahrgänge weiter. Dabei wird nicht nur ein verantwortungsvoller undkreativer Umgang mit digitalen Medien vermittelt, sondern auch das bereits an anderer Stelle erfolgreich umgesetzte Credo der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule der jahrgangsübergreifenden Zusammenarbeit aktiv gelebt. 

Im Anschluss an die Ehrung durfte die Delegation der Geschwister-scholl-Stadtteilschule noch die schönen Hallen der Bucerius Law School genießen und interessierten Gästen Frage und Antwort zum neuen Projekt beantworten.

 

 

 

 

Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei Baris Öztürk, Carlota Runge, Marie-Kristin Diedrigkeit und Gilano Sadoun (v.l.), die gemeinsam mit den Projektleiterinnen Susanne Knierim und Petra Rother unsere Schule würdevoll vertraten.

Auf die Kufen… fertig… LOS!

Auch in diesem Jahr findet der Sportunterricht der Oberschule in Teilen in der Eishalle der Volksbank Arena statt, wo unter hochprofessionellen Bedingungen das Themenfeld „Gleite, Fahren und Rollen“ realisiert wird und ergänzt damit die Wintersporttradition der Schule erfolgreich. Die Wintersporttradition der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule findet sich in vielen Angeboten der Schule wieder. Neben den unterschiedlichsten Angeboten im Zuge des Ganztags oder schulischer Wettkämpfe rund um das Thema Skilanglauf unter der Leitung von Roman Netzlaff, Gabi Lindner und Janna Herold kann die Geschwister-Scholl-Stadtteilschule auch in diesem Schuljahr wieder auf Hallenzeiten der Eishalle zurückgreifen. So wird das Wintersportangebot in der Studienstufe sinnhaft ergänzt und bietet die Möglichkeit unterschiedlichster Bewegungserfahrungen für die Schüler*innen, die sich von den gängigen Angeboten des Sportunterrichts unterscheiden.
So können einige Schüler*innen mitunter ihrer ersten Erfahrungen auf dem Eis machen und auch für fortgeschrittene Eisläufer*innen gibt es neue Bewegungsherausforderungen, denen man sich im Zuge Sportunterrichtes stellen kann. Dank der qualitativ hochwertigen und quantitativ in angemessener Kursstärke vorhandenen Ausstattung mit Eishockeyequipment braucht sich auch niemand fürchten mit gravierenden Verletzungen vom Eis zu gehen, denn auch bei uns heißt es: „Safety first!“

Schüler*innen des 12. Jahrgangs machen ihre Erfahrungen auf dem Eis der Hamburg Freezers.