Juniorwahl an der GSST 

Juniorwahl, die Bundestags-Wahl-Simulation für SchülerInnen.
Wie auch an der Geschwister-Scholl-StadCeilschule (GSST) in Hamburg, nehmen an über 4500 Schulen in ganz Deutschland und an deutschen Auslandsschulen an der Juniorwahl teil.

Die SchülerInnen der Klasse 8e bereiten die Wahl im Gesellschaftsprofil vor. In der 8a wurden zudem Wahlplakate gestaltet und in der Schule aufgehängt. Auch die Klasse 9a hilft als Wahlhelfer an einem Tag mit.

Bereits Mittwoch den 22.09. werden SchülerInnen der Oberstufe zur Wahl aufgerufen. Am Donnerstag, den 23.09. wird es dann so weit sein. Schülerinnen und Schüler der 8. Bis zur 11. Klasse dürfen am Hauptwahltag wählen. Es wird wie bei der richtigen Bundestagswahl ablaufen. Jede/r SchülerIn bekam eine Wahlbenachrichtigung. Es gibt auch ein Wahllokal mit Wahlkabinen, Stimmzettel, die (fast) genauso aussehen, wie bei der echten Bundestagswahl und natürlich gibt es auch eine Wahlurne.

Die Stimmzettel werden am Freitag, den 24.09. von der Klasse 8e ausgezählt. Das Gesamtergebnis der Juniorwahl wird dann, zeitgleich zur Bundestagswahl, am 26. September 2021 ab 18 Uhr veröffentlich werden. Das Schulergebnis wird in der Folgewoche veröffentlicht. Das Ergebnis wird nicht in die echte Bundestagswahl einfließen. Es soll allerdings zeigen, was die SchülerInnen gewählt hätten. Die ganze Schule ist schon gespannt, welche/r Direktkandidat/in und welche Partei die meisten Stimmen bekommen wird.

Möge es eine faire und problemlose Wahl sein.

Mieke Worgall – Schülerin der 8e